26 | 09 | 2017

Schutz vor Trickbetrügern und Falschgeld

 

Der Präventionsrat der Stadt Norden richtet Vortragsreihe zum Thema 50+ Sicherheit im Alltag aus

 

Wenn der Schein trügt – Beinahe jeder geht täglich damit um, aber kennt sich jeder auch damit aus? Die Rede ist von unserem Bargeld. Am Montag, 20. Oktober, hält Carsten Gräper von der Deutschen Bundesbank ab 15 Uhr im Restaurant „Mediterrano“ im Alten Zollhaus einen Vortrag zum Thema Falschgeld.
In den Mittelpunkt dieses Seminars stellen die Fachleute der Oldenburger Bundesbank-Filiale die Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten. Denn einige Kennzeichen können direkt bei der Annahme von Geldscheinen innerhalb von Sekunden überprüft werden. Die weiterentwickelte Europa-Serie, die seit 2013 beginnend mit dem neuen 5-Euro Schein und nun auch mit dem 10-Euro-Schein in Umlauf gegeben wird, bietet durch neu beziehungsweise weiterentwickelte Sicherheitsmerkmale noch mehr Schutz vor Betrügern. So lassen sich selbst gute Fälschungen durch eine Prüfung von jedem Bürger erkennen.

Neben Informationen rund um die neuen Geldscheine werden unter anderem auch gefälschte Geldscheine, die von der Bundesbank aus dem Verkehr gezogen wurden, gezeigt, um den Besuchern so zu veranschaulichen, wie sie die echten Scheine von den Blüten unterscheiden können.

Der Vortrag wendet sich zwar in erster Linie an Personen der Altersgruppe 50+ -jüngere Teilnehmer sind aber auch Willkommen, soweit die Plätze reichen.Gerade für Inhaber und Beschäftigte in Betrieben mit Barverkehr besteht hier eine günstige Möglichkeit, sich zu diesem Thema zu informieren. Teilnehmergebühren werden nicht erhoben.

Hinweis: Der Zugang zum Restaurant ist nicht behindertengerecht.

 

 

 

 

Bericht und Bilder zur Veranstaltung

 

Falschgeld lockt zahlreiche Interessierte

 

Aktionsreihe des Präventionsrates Norden zum Thema 50 Plus startet erfolgreich

 

Norden – Die Organisatoren sind sich einig: Die Auftaktveranstaltung zur Vortragsreihe 50 + Sicherheit im Alltag hat überaus erfolgreich begonnen. Bis auf den letzten Platz war das Restaurant Mediterrano am Montag, 20. Oktober, mit Interessierten zum Thema Falschgeld besetzt. Der Vortrag unter der Leitung von Carsten Gräper und Michael Czezak gab den Zuhörern einen Einblick in die Problematik des Falschgeldes und Tipps für die eigene Sicherheit. Sie erklärten den Anwesenden, auf welche Merkmale sie achten müssen und worin sich Schein und Fälschung unterscheiden. Um nach dem Vortrag das neu erworbene Wissen auch anwenden zu können, gaben die Fachmänner gefälschte Scheine herum, die die Besucher überprüfen sollten.

 

Organisiert wurde der Vortrag vom Präventionsrat der Stadt Norden. Nach Themenschwerpunkten wie Integration, Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen oder Internetgefahren richtet der Präventionsrat der Stadt Norden nun eine Vortragsreihe für die Generation 50 Plus aus. In den nächsten Monaten wird es dazu weitere Vorträge zu den Themen Haustürgeschäfte / Kaffeefahrten und Einbruchskriminalität geben. Den Abschluss der Vortragsreihe bildet die Aktionswoche Verkehr im Frühjahr 2015.

 

Bilder

 

  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 2
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29